Zutaten für beerenmischungskuchen

  • 200 g Mandelmehl
  • 2 Eier
  • 1,5 Esslöffel geschmolzenes Kokosöl extra vergine (Amanprana)
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 2 Teelöffel Bindemittel, beispielsweise Agar agar, Kuzu, Kokosfasern (Amanprana)
  • 2 - 3 Teelöffel Gula Java Fin (Kokosblütenzucker Amanprana)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Esslöffel Haferkleie (um auf den Teig zu streuen)
Für die Füllung:
  • Minimal 500 g Beerenmischung (Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren)
  • Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • Bindemittel (siehe Bindemittel oben, die Dosierung hängt vom gewählten Bindemittel ab)
  • 4 - 5 Teelöffel Gula Java Fin (Kokosblütenzucker Amanprana)

Vorbereitung von beerenmischungskuchen

Die Zutaten für den Boden mit der Küchenmaschine mixen. Wenn der Teig zu trocken ist, ein wenig Wasser hinzufügen. Danach den Boden in eine eingefettete Kuchenform geben. Glatt streichen, gut andrücken und die Haferkleie darüber streuen, damit der Boden durch die Früchte nicht zu weich wird. Ungefähr zwei Drittel der Beerenmischung pürieren. Danach den Zitronensaft, Kardamom, Gula Java und ein Bindemittel damit vermischen. Probieren, ob die Mischung süß genug ist und sonst noch ein wenig Gula Java Fin hinzufügen. Danach die restlichen Beeren hinzufügen und alles über dem Boden verteilen. Während ungefähr 50 min in einem vorgeheizten Ofen auf 150°C backen. Abkühlen lassen und direkt auf einen Ofenrost legen (ohne Papier unter dem Boden)

Tipp von Rineke:

Weil der Boden des Kuchens aus Mandelmehl hergestellt wird, wirkt der Kuchen sehr gut auf den Darm. Er repariert sozusagen den Darm. Fast alle Fertigprodukte für Kuchen enthalten Weizen und also Gluten, bei empfindlichen Menschen entstehen dadurch Darmbeschwerden. Darüber hinaus erhöht Weizen den Blutzuckerspiegel. Diese Wirkung hat dieser Kuchen nicht, auch wegen des Süßmittels, Gula Java, welches statt Zucker verwendet wird. Rezept aus dem Kochbuch „EHRLICH, HERRLICH, KÖSTLICH. Wissen für Wohlbefinden und Gesundheit.“ von R. Dijkinga, Orthomolekularmedizinerin und Heilpraktikerin

Ihre Wertschätzung


Rineke Dijkinga

Rineke Dijkinga ist Orthomolekularmedizinerin und hat außerdem richtig viel Ahnung von Ernährung. Sie ist überzeugt von der heilenden Wirkung von (biologischer) Nahrung und geht davon aus, dass Kräuter und Gewürze einen großen Einfluss auf unseren Energiehaushalt, unsere Stimmungen und unser Gewicht haben. Schmackhaft und gut essen gehen Hand in Hand. Wir von Amanprana hatten das Vergnügen zusammen mit Rineke Dijkinga, Autorin von „Alles draait om je hormonen" (Alles dreht sich um Hormone), „Weten van (h)eerlijk eten 1 & 2" (Wissen über köstliches und ehrliches Essen) und „Weetjes over (h)eerlijk eten" (Wissenswertes über köstliches und ehrliches Essen), zahlreiche Rezepte zu entwickeln. Sie möchte vor allem darauf hinweisen, wie wichtig Kräuter und Gewürze sind, dass wir uns biologisch ernährten sollten und dass Vorbeugen besser ist als Heilen.