Zutaten für pfannkuchen mit heidelbeeren und einem topping aus schokolade mit kokosblütenzucker

Für die Pfannkuchen
  • 250 g Bio-Vollkorndinkelmehl
  • 250 g Bio-Dinkelmehl
  • 125 g Bio-Buchweizenmehl
  • 8 EL Weizenkeime (Amanprana Alpin Blond)
  • 2 reife Bananen
  • 1 Vanilleschote (das Mark davon)
  • 15 EL Kokosblütenzucker (Gula Java Brut von Amanprana)
  • 1 Prise Fleur de Sel (Khoisan Fleur de Sel von Amanprana)
  • 2 Tütchen Backpulver
  • 1 bis 1,5 Liter Mandelmilch
  • 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure (Pineo medium)
  • Kokosöl (Amanprana Kokosöl)
  Für die Creme
  • Mandelmilch
  • 200 g geschälte Cashewnüsse
  • 10 bis 15 EL Kokosblütenzucker-Kakao-Mischung (Amanprana Gula Java Cacao)
  Für das Topping
  • 300 g blaue Heidelbeeren

Vorbereitung von pfannkuchen mit heidelbeeren und einem topping aus schokolade mit kokosblütenzucker

Die trockenen Zutaten für die Pfannkuchen vermischen und dann nach und nach Mandelmilch dazugeben, bis ein halbflüssiger Rührteig entsteht. Als Letztes das Mineralwasser dazugeben und umrühren. Den Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen und danach gegebenenfalls noch etwas Mandelmilch dazugeben, bis die richtige Konsistenz entsteht. Die Bananen pürieren und untermischen. Die geschälten Cashewnüsse mit der nach und nach hinzugefügten Mandelmilch und 10 EL Gula Java Kakao in einem Standmixer zu einer Creme verarbeiten. Schließlich den Teig portionsweise in etwas Kokosöl backen. Die fertigen Pfannkuchen jeweils mit der Schokoladencreme bestreichen und die blauen Heidelbeeren darauflegen und sofort warm servieren. Guten Appetit!

Ihre Wertschätzung


Stefano Vicinoadio

Wer ist Stefano Vicinoadio? Wir von Amanprana haben ihn auf einer Bio-Messe in Deutschland kennengelernt. Es war von Anfang an eine warme Begegnung, aus der eine schöne Zusammenarbeit entstanden ist, da wir entdeckten, dass wir viele gemeinsame Interessen haben (vegane Ernährung, Gesundheit usw.). Eigentlich ist Stefano Fotograf und Fotografie seine große Leidenschaft. Seine Liebe zum Kochen führt daher zu appetitliche Rezepte mit noch appetitlicheren Fotos. Stefano beschreibt sich selbst als bunt, laut, vegan, Freund, Entdecker, digitaler Nomade mit einer direkten Art.