Zutaten für pommes frites aus süßkartoffeln mit einem dip aus frischen und getrockneten kräutern

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 1 Bund Salbei
  • 1 Bund Bohnenkraut (am besten Sommer-Bohnenkraut)
  • 1 EL Gewürzmischung (Amanprana ORAC Botanico Mix mit Chili)
  • 2 EL Olivenöl (Amanprana Hermanos Catalan extra vergines Olivenöl)
  • 100 g geschälte Cashewnüsse
  • Fleur de Sel
  • Pfeffer
  • Ausreichend Kokosöl zum Frittieren

Vorbereitung von pommes frites aus süßkartoffeln mit einem dip aus frischen und getrockneten kräutern

Die Kräuter fein hacken und im Mörser zerstoßen. Reichlich Fleur de Sel, Pfeffer, Gewürzmischung und 2 Esslöffel Olivenöl dazugeben und den Dip aus frischen und getrockneten Kräutern ziehen lassen. Kokosöl in der Fritteuse oder einem hohen Kochtopf schmelzen und erhitzen. Die Süßkartoffeln schälen und in gleichmäßig große Fritten schneiden. Dann in das heiße Fett geben und frittieren, bis sie goldbraun sind. Das dauert meistens 7 bis 8 Minuten. Dann die Fritten aus dem Kokosöl nehmen, gut abtropfen lassen und reichlich mit Fleur de Sel und etwas Gewürzmischung bestreuen. Schließlich in einer Schüssel durchschütteln, damit das Fleur de Sel und die Gewürze sich gut verteilen, und dann auf die Teller geben. Warm und mit Kräuterdip servieren. Guten Appetit!

Tipp von Stefano:

Die Amanprana Adapto-Kräutermischung ist in Stresssituationen ausgewogen.

Ihre Wertschätzung


Stefano Vicinoadio

Wer ist Stefano Vicinoadio? Wir von Amanprana haben ihn auf einer Bio-Messe in Deutschland kennengelernt. Es war von Anfang an eine warme Begegnung, aus der eine schöne Zusammenarbeit entstanden ist, da wir entdeckten, dass wir viele gemeinsame Interessen haben (vegane Ernährung, Gesundheit usw.). Eigentlich ist Stefano Fotograf und Fotografie seine große Leidenschaft. Seine Liebe zum Kochen führt daher zu appetitliche Rezepte mit noch appetitlicheren Fotos. Stefano beschreibt sich selbst als bunt, laut, vegan, Freund, Entdecker, digitaler Nomade mit einer direkten Art.