Zutaten für vegetarische cannelloni

  • 1 Gurke
  • 1 Esslöffel Genmai Su
  • Pfeffer aus der Mühle, Meersalz
  • 1 Esslöffel Kokos +Oliven- + rotes Palmöl nativ extra Amanprana
  • 1 Bündel Radieschen
  • 1 dl Ume Su
  • 2 Esslöffel gehackte Erdnüsse
  • 2 Esslöffel gehackte frischen Koriander
  • 1 Kaffeelöffel frischen geraspelten Ingwer
  • 4 Blätter Reispapier
  • 4 Esslöffel Shoyu
  • 1 Esslöffel Sesamöl
  • 1 Kaffeelöffel geröstete Sesamkörner

Vorbereitung von vegetarische cannelloni

Schneiden Sie die Gurke in feine Streifen. Mischen Sie die Gurke mit den Erdnüssen, dem Koriander, Ingwer, Kokos +, Oliven- + Rotes Palmöl und Genmai Su und schmecken es ab mit Pfeffer und Salz. Waschen Sie die Radieschen gründlich und entfernen nichts. Geben Sie die Radieschen mit den Blättern in einen Topf mit Ume Su, legen den Deckel darauf und lassen das Ganze langsam gar schmoren. Lassen Sie danach alles abkühlen. Vermischen Sie Shoyu, Sesamöl und Sesamkörner. Weichen Sie die Reispapierblätter in warmem Wasser 1 Minute lang ein und legen sie offen auf ein Küchenhandtuch. Verteilen Sie die marinierte Gurke über die Reispapierblätter und rollen sie fest auf. Legen Sie die Cannelloni auf die Teller mit den marinierten Radieschen und tröpfeln die Soja-Sesam-Vinaigrette daherum.

Ihre Wertschätzung


Philippe Van den Bulck

Philippe van den Bulck ist ein sehr kreativer Gemüsekoch. Er liebt die vielseitige Küche und möchte auch andere damit inspirieren. Er kocht ohne Fleisch, aber mit sehr viel Gemüse. Außer Koch ist er auch Foodstylist und Foodwriter und er hat in vielen bekannten Restaurants gearbeitet. Er wuchs auf in der Region um Mechelen und war daher umgeben von Hunderten Gemüsebauern und der Gemüse-Auktionsmarkt war immer in der Nähe. Hier fing seine Liebe zum Gemüse also bereits an, eine Leidenschaft, die er später zum Beruf machen sollte. Er hat unter anderem bei El Bulli und Le Cirque in New York gearbeitet. Außerdem ist er kulinarischer Berater bei EVA (Ethische Vegetarische Alternative).