Zutaten für focaccia (mit rosmarin)

  • 750 Gramm Mehl
  • ½ Teelöffel feines Meersalz
  • 25 Gramm frische Hefe
  • 150 ml Olivenöl nativ extra Verde Salud
  • 450 ml lauwarmes Pineo-Wasser
  • Grobes Meersalz
  • Einige Zweige frischer Rosmarin

Vorbereitung von focaccia (mit rosmarin)

  1. Sieben Sie das Mehl und Salz in eine große Schüssel und geben in die Mitte eine Vertiefung. Krümeln Sie die Hefe darin. Gießen Sie 3 Esslöffel Olivenöl in die Vertiefung und vermischen es mit einer Gabel bis die Hefe Brotkrümeln ähnelt.
  2. Gießen Sie das lauwarme Wasser hinzu und vermischen das Ganze mit den Händen zu einem homogenen Teig.
  3. Legen Sie den Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche und kneten den Teig mit sauberen Händen ungefähr 10 Minuten bis er geschmeidig und elastisch ist.
  4. Wenn der Teig zu weich wird, fügen Sie dann 1 Esslöffel Mehl hinzu bis er gut ist (der Teig darf nicht mehr an den Händen kleben bleiben). Geben Sie den Teig in eine saubere mit Öl eingefettete Schüssel, decken Sie sie mit einem feuchten Küchentuch ab und lassen ihn in der Küche oder in einem warmen Zimmer aufgehen, bis sein Volumen sich verdoppelt hat (30 Minuten bis 1½ Stunde).
  5. Stampfen Sie den Teig danach platt, teilen ihn in zwei Stücke und formen auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche von jeder Hälfte eine runde Kugel.
  6. Rollen Sie die Kugeln aus, bis sie zwei runde Flächen erhalten haben und legen sie in die mit Öl eingefettete Backformen.
  7. Decken Sie sie mit dem feuchten Küchentuch ab und lassen Sie sie nochmals 30 Minuten aufgehen.
  8. Entfernen Sie das Küchentuch und geben mit den Fingerspitzen tiefe
  9. Grübchen in die Oberfläche des Teigs.
  10. Gießen Sie das restliche Öl darüber und bestreuen das Ganze großzügig mit Salz.
  11. Decken Sie wieder alles ab und lassen es erneut 30 Minuten aufgehen.
  12. Besprühen Sie die Brote danach mit Wasser und bestreuen sie mit (viel) Rosmarin und backen sie im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad in 20-25 Minuten gar und hellbraun.
  13. Servieren Sie die Focaccia (köstlich knusprig) als Aperitif mit etwas mildem Olivenöl von Amanprana oder Wallnussöl und geben frische Oliven hinzu. Auch köstlich zu einem Sommersalat.

Tipp von Ellen:

  • FOCACCIA OLIVE: Füllen Sie, bevor Sie das Öl darüber gießen, die Grübchen im Brot mit schwarzen entkernten Oliven.
  • FOCACCIA WALLNUSS: Nehmen sie anstelle der Kräuter oder Oliven 250 Gramm Wallnüsse, halten hiervon ungefähr 25 Stück zurück, rollen die übrigen Wallnüsse auf einem Schneidebrett mit einer Teigrolle vorsichtig fein und geben dieses ‚Streusel’ gleich zu Anfang durch das Mehl. Bereiten Sie den Teig weiter auf gleiche Weise und füllen die Grübchen im Teig mit den heilen Wallnusshälften. Servieren Sie dieses Brot als Aperitif mit einem Schälchen Périgord Wallnussöl nativ extra und mit einem Schälchen grobem Meersalz. Brechen Sie Stücke vom Brot, dippen es zuerst großzügig ins Öl, danach vorsichtig ins Salz und genießen Sie! Köstlich mit einem Glas Rosé oder Amé.
  • Zum Wallnussbrot passt es gut, die Hälfte des Mehls durch Lemaire-Mehl [75% gesiebtes Weizenmehl] zu ersetzen, wodurch das Brot etwas herzhafter wird.

Ihre Wertschätzung