Sumak: Favorit in Gerichten von Koch Yotam Ottolenghi, Greg und Lucy Malouf, Jamie Oliver, Claudia Roden und Chantal Voets …

rezept Funky Fattoush Nahrung als Medizin„Einst führte Sumak ein Schattendasein hinten im Küchenschrank. Doch dann kam Yotam Ottolenghi und verwandelte das saure Pulver in einen Superstar.“ (Zitat von Marianne Meijerink in „Elle Eten 3“, 2015). Inzwischen hat Jamie Oliver Sumak in seine Kräuterlinie aufgenommen, die Kochbuchlegenden Greg und Lucy Malouf und Claudia Roden haben darüber geschrieben, der türkische Laden um die Ecke verkauft es, der Bioladen führt es und es ist sogar in einem Laden auf einem hippen Foodmarkt erhältlich. Chantal Voets (Gründerin Amanprana) hat in ihrem fantastischen Lehr- und Kochbuch „Gesund essen macht glücklich“ verschiedene vegetarische Gerichte damit zubereitet. Amanprana hat die Sumak-Beere in allen Amanprana-Kräutermischungen ergänzt (mit Ausnahme von 4-Algae und Khoisan Fleur de Sel). Eine echte Perle.

Hummus, Zatar, Tomatensuppe, Dipsoßen fürs Barbecue: Sumak verleiht Gerichten auf milde Weise einen leicht sauren Geschmack

Der Geschmack von Sumak ist feiner als der von Limone oder Zitrone. Laut Ernährungsexperte Harold McGee verleiht Sumak einen leicht sauren Geschmack und ist der Geschmack von Sumak eine Kombination von Zitrus, Holz und Tanne. Die getrocknete Sumakbeere wird zu einem rot-violetten Pulver verarbeitet und vor allem in der Küche im Nahen Osten eingesetzt. Perfekt als Ersatz für Zitrone oder Limone. Der leckere, saure Geschmack wird bekannten Gerichten zugefügt: Fattoush, Hummus oder Kebab zum Beispiel. Oder Zatar, nach dem Rezept des berühmten Londoner Kochs Yotam Ottolenghi. Ein Tipp als Beilage fürs Barbecue: dünn geschnittene rote Zwiebelringe, Fleur de Sel, Sumak und Petersilie. Sumak ist ein echter Geschmacksverstärker. Er gibt Tomatensuppe oder Tomatensoße zusätzlichen Tiefgang. Er tut dies auf eine feinere Weise als Zitrone oder Limone.

Antioxidantienchampion getrocknete Sumakbeere: hoher ORAC-Wert

Die in Sumak enthaltenen Polyphenole wirken gegen freie Radikale. Polyphenole wie Anthocyane und andere Flavonoide, sind in Sumak enthalten und spielen darin vielleicht eine große Rolle. Polyphenole haben schließlich eine chemische Struktur, die freie Radikale neutralisiert. Freie Radikale sind Stoffe, die unter anderem Ursache für Entzündungsreaktionen und Alterung sein können. Sie führen zur Schädigung von Zellen, die wiederum Entzündungen, Herz- und Kreislaufkrankheiten, Rheuma oder Krebs und Diabetes verursachen können.

Antioxidantien, dargestellt in ORAC-Werten pro 100 g: Sumak, der Antioxidantienchampion

Der ORAC-Champion unter den Beeren ist Sumak. Der Sumak im ORAC Botanico-mix kommt aus der Türkei und ist biologisch.

ORAC-Werten pro 100 g

Sumak, getrocknet, roh312 000
Acai-Pulver (Frucht/Haut)102 000
Sumak (Getreide, roh)86 800
Maqui-Beere, frisch27 600
Himbeeren19 220
Acai-Beere, frisch16 700
Holunderbeeren14 697
Cranberries/Moosbeeren9 090
Pflaumen, getrocknet8 059
Schwarze Johannisbeeren7 957
Pflumen, schwarz mit Schale7 581
Äpfel, getrocknet6 681
Pflaumen, frisch6 100
Schwarze Johannisbeere5 905
Himbeeren, frisch5 065
Heidelbeere4 669
Granatäpfel, roh4 479
Erdbeeren4 302
Dattel3 895
Gojibeere3 290
Feigen3 332
Mangostan, frisch2 510