Zutaten für birnen-spekulatius-kuchen

  • 300 g Mandelmehl
  • 1 EL Kokosmehl
  • 4 TL Spekulatiusgewürz
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 1 Prise gemahlener Ingwer
  • 1 Prise gemahlene Gewürznelken
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Meersalz
  • 3 Eier
  • Saft aus 1 biologischen Apfelsine oder Zitrone
  • Geraspelte Schale von 1 biologische Apfelsine oder Zitrone
  • 3 reife Birnen
Eventuell für eine extra festliche Note:
  • 1 TL Vanillepulver
  • 2 TL Kokosblütenzucker
  • 100 g Mandelsplitter zur Garnierung

Vorbereitung von birnen-spekulatius-kuchen

Erst alle trockenen Zutaten und Gewürze vermischen. Die Apfelsinen/Zitronen auspressen und danach die Schale raspeln. Die Raspeln, den Saft und die Eier mit dem Mandelmehl vermischen. Die Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stückchen schneiden. Alles mit dem Mandelmehl vermischen. Jetzt probieren, ob die Mischung süß und würzig genug ist. Ansonsten ein wenig Kokosblütenzucker oder extra Gewürze hinzufügen. Die Mischung in eine schöne Kuchenform oder in verschiedene Miniformen (Cupcakes, ca. 15 Stück) geben. Mit der runden Seite eines Löffels die Oberseite der Mischung anrücken. Den Kuchen wären 50 Minuten in einem Ofen bei 150°C backen. Den Kuchen abkühlen lassen. Stelle ihn in den Kühlschrank und nehme ihn nach ein paar Stunden aus der Form. Weil der Kuchen keine Gluten beinhaltet (und darum auch weniger Struktur als ein Kuchen mit Gluten hat) sind die Miniformen die beste Art und Weise, diese Kuchen zu backen. Darüber hinaus sieht es sehr festlich aus!

Tipp von Rineke:

Menschen mit Darmbeschwerden, einer Allergie gegen Gluten, Herzproblemen, Übergewicht und/oder Diabetes stehen während der Feiertage oft wenig leckere und gesunde alte native Rezepte zur Verfügung. In diesem Monat werden überall viele Produkte mit zu vielen Kalorien, zu viel Zucker und Gluten (häufig auch noch mit Transfetten) angeboten. Diese Leckerbissen beanspruchen leider in hohem Maße unsere Gesundheit, weil sie viele Vitamine, Mineralien und Spurenelemente "rauben" und auf diese Weise unseren Energiehaushalt und unsere Gesundheit negativ beeinflussen. Glücklicherweise kannst du deiner Gesundheit sehr einfach einen Dienst erweisen und trotzdem herrlich genießen! Frohe Feiertage. Birnen erhöhen, wenn du sie als Zwischenmahlzeit isst, deinen Blutzuckerspiegel enorm. Bei diesem Kuchen ist diese Wirkung durch die Kombination mit Kokosmehl, Mandelmehl und Eiern viel geringer.

Ihre Wertschätzung


Rineke Dijkinga

Rineke Dijkinga

Rineke Dijkinga ist Orthomolekularmedizinerin und hat außerdem richtig viel Ahnung von Ernährung. Sie ist überzeugt von der heilenden Wirkung von (biologischer) Nahrung und geht davon aus, dass Kräuter und Gewürze einen großen Einfluss auf unseren Energiehaushalt, unsere Stimmungen und unser Gewicht haben. Schmackhaft und gut essen gehen Hand in Hand. Wir von Amanprana hatten das Vergnügen zusammen mit Rineke Dijkinga, Autorin von „Alles draait om je hormonen" (Alles dreht sich um Hormone), „Weten van (h)eerlijk eten 1 & 2" (Wissen über köstliches und ehrliches Essen) und „Weetjes over (h)eerlijk eten" (Wissenswertes über köstliches und ehrliches Essen), zahlreiche Rezepte zu entwickeln. Sie möchte vor allem darauf hinweisen, wie wichtig Kräuter und Gewürze sind, dass wir uns biologisch ernährten sollten und dass Vorbeugen besser ist als Heilen.