Zutaten für ayurvedische toor daal (gelbe linsen) mit rotem palmöl

  • 2 Tassen große gelbe Linsen (Toor Daal)
  • 5 frische Tomaten
  • 3 Esslöffel rotes Palmöl (Amanprana)
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
Gewürze:
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Stück Zimtschale
  • 3 Gewürznelken
  • 1 Teelöffel Koriandersamen
  • 1 Teelöffel Kümmelsamen
  • 1 Teelöffel schwarze Senfsamen
  • 1 Esslöffel fein geschnittener frischer Ingwer
  • 5 frische Kari-Blätter
  • Frischer Koriander
  • Pfeffer und Salz

Vorbereitung von ayurvedische toor daal (gelbe linsen) mit rotem palmöl

Die großen gelben Linsen eine Nacht lang einweichen lassen. Das Wasser hinzufügen und bis zum Kochen erhitzen, zusammen mit Kurkuma, Zimt, den Gewürznelken, Pfeffer und Salz. Die Temperatur des Herds niedriger einstellen und die Mischung ungefähr 50 Minuten köcheln lassen. Die Tomaten in kleine Stückchen schneiden. Das Palmöl in einem anderen Topf erhitzen und darin die Koriandersamen, die Kümmelsamen, die Senfsamen, den Zimt, die Kari-Blätter, Pfeffer und die fein geschnittenen Tomaten backen. Die Tomaten mit den Linsen vermischen und mit Pfeffer, Salz, frischem Koriander und Zitronensaft abschmecken. Kari-Blätter sind aromatische Blätter aus Südindien. Man erhält sie in indischen Geschäften. Rezept aus dem Ayurveda Kochbuch von Lies Ameeuw

Ihre Wertschätzung


Lies Ameeuw

Lies Ameeuw

Lies Ameeuw ist Ayurveda-Therapeutin und weiß viel über ayurvedische und indische Gewürze. Ihr Interesse für die Beziehung zwischen Körper und Geist hat sie dazu angeregt, Ernährung neu zu überdenken. In 1999 gründete sie die Ayurveda-Schule. Daher ist sie mit allen Geheimnissen der ayurvedischen Küche bestens vertraut. Im Ayurveda spielt Nahrung eine sehr wichtige Rolle und ist sie aufs Engste verbunden mit dem Einsatz von Gewürzen. Die ayurvedische Küche kennt sechs Geschmacksrichtungen: süß, sauer, salzig, scharf, bitter und herb.