Dinkelnudeln, reich an Carotin mit rotem Palmöl und Tomatenmark von Stefano Vicinoadio kann in 20 Minuten vorbereitet werden. Sie machen dieses Gericht mit Fleur de sel & Rote Palmöl von Amanprana. Dieses Rezept von Italienisch Küche ist köstlich wie Hauptgerichte & Pasta. Es passt auch perfekt in eine Vegetarier & Vegan Diät.

Zutaten für dinkelnudeln, reich an carotin mit rotem palmöl und tomatenmark

  • 500 g Dinkelnudeln (Spaghetti)
  • 150 g Tomatenmark
  • 200 g Cashewnüsse
  • ¾ Liter Wasser
  • 3 EL Weizenmehl
  • 100 g rotes Palmöl (Amanprana Red Palmoil)
  • Fleur de Sel (Khoisan Fleur de Sel)
  • Schwarzer Pfeffer

Vorbereitung von dinkelnudeln, reich an carotin mit rotem palmöl und tomatenmark

Cashewnüsse mit Wasser in einen Mixer geben und auf höchstem Stand pürieren, bis eine Milch entsteht. Das Palmöl in einer Pfanne schmelzen lassen, bis das Öl ausreichend erhitzt ist. Dann etwas Fleur de Sel und Pfeffer aus der Mühle sowie das Weizenmehl hinzugeben und alles zügig mit einem Schneebesen verrühren, bis keine Klumpen mehr sichtbar sind. Die frische Milch aus Cashewnüssen allmählich unter ständigem Rühren hinzugeben. Sobald die Milch vollständig in die Pfanne gegossen wurde, alles zum Kochen bringen und unter ständigem, kräftigem Rühren mit dem Schneebesen allmählich das Tomatenmark hinzugeben. Die Soße ist fertig, wenn sie eine gleichmäßig orangene Farbe hat. Die Soße mit etwas Fleur de Sel und Pfeffer abschmecken. Dann in einem großen Kochtopf Wasser zum Kochen bringen. Das Wasser mit ausreichend Fleur de Sel salzen. Die Spaghetti nach den Anweisungen auf der Packung al dente kochen, das Wasser abgießen und die Dinkelnudeln über die Teller verteilen und die Soße darüber geben. Guten Appetit!

Ihre Wertschätzung


Stefano Vicinoadio

Wer ist Stefano Vicinoadio? Wir von Amanprana haben ihn auf einer Bio-Messe in Deutschland kennengelernt. Es war von Anfang an eine warme Begegnung, aus der eine schöne Zusammenarbeit entstanden ist, da wir entdeckten, dass wir viele gemeinsame Interessen haben (vegane Ernährung, Gesundheit usw.). Eigentlich ist Stefano Fotograf und Fotografie seine große Leidenschaft. Seine Liebe zum Kochen führt daher zu appetitliche Rezepte mit noch appetitlicheren Fotos. Stefano beschreibt sich selbst als bunt, laut, vegan, Freund, Entdecker, digitaler Nomade mit einer direkten Art.