Zutaten für smoothie mit spinat

  • 1 Apfel
  • 1 Apfelsine
  • 1 Banane
  • 200 Gramm Spinat
  • Ca. 50 cc Buttermilch
  • 2 Stängel frische Pfefferminze
  • 2 Stängel frische Zitronenmelisse (ansonsten 4 Stängel frische Pfefferminze)
  • 1 guten Schuss Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Amanprana Kokosmehl
  • 1 Schuss Öl (zum Beispiel Olivenöl, das beste Resultat erhältst du mit Happy Perilla von Amanprana)

Vorbereitung von smoothie mit spinat

Alle Zutaten nacheinander in den Blender geben.

Tipp von Rineke:

Genügend Gemüse und Obst essen ist auch möglich, ohne zu viel Zeit in der Küche zu verbringen. Obst und Gemüse verlieren durch zu viel Hitze viele unserer essenziellen Vitamine. Durch Licht, Sauerstoff und Hitze verlieren die Zutaten viele Vitamine. Wir brauchen besonders die B-Vitamine unbedingt für unser Gehirn und optimale Energie. Gewöhne dich also daran, täglich auch rohe Nahrung zu essen. Ein Smoothie (ein häufiger Wechsel der Gemüse-und Obstsorten ist eine Bedingung) ist eine perfekte tägliche und natürliche Nahrungsergänzung. Das gilt sicherlich für die Tage, wenn du außer Haus isst oder wenig Zeit für die Zubereitung hast. Vergiss bei Spinat oder anderen Gemüsesorten mit viel Nitrat den Zitronensaft oder die Buttermilch nicht. Nitrit und Oxalsäure werden durch Zitronensaft oder Buttermilch neutralisiert. Von Nitrit wird oft gewarnt. Es hat jedoch auch gute Eigenschaften: durch Nitrat werden die Blutgefäße erweitert und damit ist es eine gute Hilfe bei hohem Blutdruck. Biologisches Gemüse und Freilandgemüse aus Außenanbau enthalten weniger Nitrat. Rezept aus dem Kochbuch “Weten van (h)eerlijk eten 2“ (Wissen über herrliches und ehrliches Essen) von R.Dijkinga, orthomolekulare Therapeutin und Heilpraktikerin. Rezept aus dem niederländischen Kochbuch “Weten van (h)eerlijk eten, deel 2“ von R.Dijkinga, Orthomolekularmedizinerin und Heilpraktikerin