Zutaten für ayurvedische fruchtschüssel (chai-kräuter und palmzucker)

  • 250 g getrocknete Früchte (Aprikosen, (wilde) Feigen, Pflaumen, Moosbeeren, Äpfel, Datteln)
  • ½ l Wasser
  • ½ Teelöffel Chai-Kräuter
  • 2 Esslöffel Gula Java Brut Kokosblüten Zucker, Amanprana (Palmzucker)

Vorbereitung von ayurvedische fruchtschüssel (chai-kräuter und palmzucker)

Kochendes Wasser über die Chai- Kräuter gießen und diese kurz ziehen lassen. Die getrockneten Früchte zufügen. Die gesamte Masse, direkt bevor die Mahlzeit serviert wird, kurz kochen lassen. Zwei Esslöffel Gula Java Brut hinzufügen (Palmzucker). Chai-Kräuter sind fertig gemischt erhältlich, man kann sie jedoch auch aus folgenden Zutaten selber mischen. Für diese Mischung benötigt man ungefähr einen Teelöffel per halben Liter Wasser: feingehackter frischer Ingwer, Gewürznelken, Kardamom, Zimt, Sternanis und Pfeffer. Rezept aus dem Ayurveda Kochbuch von Lies Ameeuw

Ihre Wertschätzung


Lies Ameeuw

Lies Ameeuw ist Ayurveda-Therapeutin und weiß viel über ayurvedische und indische Gewürze. Ihr Interesse für die Beziehung zwischen Körper und Geist hat sie dazu angeregt, Ernährung neu zu überdenken. In 1999 gründete sie die Ayurveda-Schule. Daher ist sie mit allen Geheimnissen der ayurvedischen Küche bestens vertraut. Im Ayurveda spielt Nahrung eine sehr wichtige Rolle und ist sie aufs Engste verbunden mit dem Einsatz von Gewürzen. Die ayurvedische Küche kennt sechs Geschmacksrichtungen: süß, sauer, salzig, scharf, bitter und herb.