Japanischer Meeresalgensalat mit Avocado von Chantal Voets kann in 5 Minuten vorbereitet werden. Sie machen dieses Gericht mit Krautermischungen & Botanico Mix 4-Algae von Amanprana. Dieses Rezept von Asiatisch Küche ist köstlich wie Beilagen, Mittagessen & Salat. Es passt auch perfekt in eine Vegetarier & Vegan Diät.

  • 10 Gramm gemischter Meeresalgensalat (getrocknet)
  • ½ Gurke
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Esslöffel gerösteter Sesam (in einer Pfanne ohne Öl kurz anbraten)
  • 1 Limette
  • 1 Esslöffel Sojasoße
  • ½ Esslöffel Sesamöl
  • 1 Esslöffel 4Algae Botanico-Kräutermischungen
  • 1 Avocado

  1. Weichen Sie die Algen etwa 10 Minuten in einer Schüssel mit Wasser ein.
  2. Lassen Sie die Meeresalgen in einem Sieb abtropfen.
  3. Halbieren Sie die Hälfte der Gurke der Länge nach und schneiden Sie sie in dünne Scheiben.
  4. Auch die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.
  5. Gurke und Frühlingszwiebel durch die Meeresalgen rühren.
  6. Alles in eine Schüssel geben, mit dem Saft einer halben Limette, einem Schuss Sojasoße und etwas Sesamöl abschmecken.
  7. Schneiden Sie die Avocado in Stücke und fügen Sie diese zum Meeresalgensalat hinzu.
  8. Zum Schluss die gerösteten Sesamkörner und die 4Algae Botanico-Kräutermischungen hinzufügen.

Tipp von Chantal:

Lieber etwas schärfer? : Hätten Sie es gerne etwas schärfer? Fügen Sie dann zum Schluss einige Chiliflocken hinzu oder fügen Sie die ORAC + Chili Botanico-Gewürzmischung hinzu.

Meeresalgensalat ist reich an Mineralien

Meeresalgen sind reich an Mineralien wie Jod, Kalzium und Spurenelementen. Je nach Art enthalten Meeresalten verschiedene Vitamine wie z.B. Vitamin C und E. Die Avocado ist vollgepackt mit Vitaminen und Mineralstoffen. Die Frucht ist unter anderem reich an Vitaminen B, C, E und K und enthält zudem viel Magnesium, Kalium, Zink und Eisen. Die Gurke enthält nur sehr wenige Kalorien, ist aber voll von guten Nähr- und Ballaststoffen, wie z.B. Kalium, Vitamin K und Antioxidantien. Alle Produkte in diesem japanischen Meeresalgensalat eignen sich hervorragend als Salatbeilage.


Chantal Voets

Chantal Voets

Chantal Voets, Mitbegründerin von Amanprana, kocht gern und teilt ihr Wissen, alle möglichen Fakten und Inspirationen allen, die es wissen wollen.

 

Webseite von Chantal