Zutaten für mandelbrot oder hasselnussbrot

  • 400 g Mandelmehl oder Haselnussmehl
  • 4 Eier
  • 1½ Teelöffel Natriumcarbonat (erst zufügen, direkt bevor das Brot in den Ofen gestellt wird)
  • 1 Teelöffel nicht-raffiniertes Meersalz
  • 1 bis 2 Esslöffel Olivenöl (Verde Salud) oder Kokosöl extra vergine (Amanprana)
  • Circa 150 ml Joghurt/Buttermilch/Hafermilch/Reismilch
  • 4 Esslöffel Sonnenblumenkerne
  • 30 g Kokosfasern (Amanprana)

Vorbereitung von mandelbrot oder hasselnussbrot

Alle Zutaten in der Küchenmaschine mixen. In eine gut eingefettete Backform geben. Backpapier auf den Boden legen. Ungefähr 50 min auf 150 °C im Ofen backen. Danach direkt das Backpapier entfernen und das Brot auf dem Ofenrost abkühlen lassen. Danach das Brot im Kühlschrank bewahren. Nicht in Plastik verpacken, dann wird es sehr schnell zu weich. Das Brot nur schneiden, wenn man es gerade aus dem Kühlschrank geholt hat.

Tipp von Rineke:

Brot erhält seine Struktur durch Gluten. Brot ohne Gluten, wie beispielsweise dieses Haselnussbrot muss also ein Bindemittel haben, um es bezüglich der Struktur einem Brot ähneln zu lassen. Wenn du ein gutes Bindemittel verwenden möchtest, sind Eier als Bindemittel möglich und wenn du extra Fasern im Brot möchtest, sind die Kokosfasern von Amanprana die beste Wahl. Füge ungefähr 30 g Kokosfasern pro Brot hinzu. Rezept aus dem Kochbuch „EHRLICH, HERRLICH, KÖSTLICH. Wissen für Wohlbefinden und Gesundheit.“ von R. Dijkinga, Orthomolekularmedizinerin und Heilpraktikerin

Ihre Wertschätzung


Rineke Dijkinga

Rineke Dijkinga ist Orthomolekularmedizinerin und hat außerdem richtig viel Ahnung von Ernährung. Sie ist überzeugt von der heilenden Wirkung von (biologischer) Nahrung und geht davon aus, dass Kräuter und Gewürze einen großen Einfluss auf unseren Energiehaushalt, unsere Stimmungen und unser Gewicht haben. Schmackhaft und gut essen gehen Hand in Hand. Wir von Amanprana hatten das Vergnügen zusammen mit Rineke Dijkinga, Autorin von „Alles draait om je hormonen" (Alles dreht sich um Hormone), „Weten van (h)eerlijk eten 1 & 2" (Wissen über köstliches und ehrliches Essen) und „Weetjes over (h)eerlijk eten" (Wissenswertes über köstliches und ehrliches Essen), zahlreiche Rezepte zu entwickeln. Sie möchte vor allem darauf hinweisen, wie wichtig Kräuter und Gewürze sind, dass wir uns biologisch ernährten sollten und dass Vorbeugen besser ist als Heilen.