Matcha-Latte-Getränk von Chantal Voets kann in 2 Minuten vorbereitet werden. Sie machen dieses Gericht mit Matcha & Tee von Amanprana. Dieses Rezept von Asiatisch Küche ist köstlich wie Getränke & Trinken. Es passt auch perfekt in eine Vegetarier & Vegan Diät.

Zutaten

  • 80 ml Quellwasser
  • 1 Gramm Kotobuki Matcha (1/2 Teelöffel)
  • 120 ml biologische Milch / pflanzliche Milch (Kokosmilch oder Mandelmilch)

Zubereitung

  1. Bringen Sie das Wasser zum Kochen und lassen Sie es anschließend auf 80°C abkühlen
  2. Erhitzen Sie in der Zwischenzeit die Milch in einem Kochtopf
  3. Geben Sie den Matcha in eine Matcha-Schale, eine kleine Schale oder einen breiten Becher
  4. Fügen Sie das Wasser hinzu (lassen Sie dabei unter dem Rand mindestens 2 Finger Platz)
  5. Schlagen Sie den Tee mit einem Bambusbesen 15 Sekunden lang vorsichtig zu einer schaumigen Flüssigkeit
  6. Schäumen Sie die Milch mit einem Milchschäumer (oder Schneebesen) auf
  7. Gießen Sie die Milch in ein dickes Glas oder einen Becher und gießen Sie dann den Matcha hinein.
Sehr appetitlich!

Welche pflanzliche Milch passt am besten zu einem Matcha Latte von Amanprana?

Natürlich trinken Sie Ihren Matcha Latte nicht nur wegen seiner gesundheitlichen Vorteile und des milden Koffein-Boosters, sondern auch wegen des Geschmacks.
Wir haben untersucht und verglichen, welche pflanzliche Milch am besten in Kombination mit unserem Matcha schmeckt und welche Milch sich gut aufschäumen lässt.

Nachstehend listen wir für Sie die verschiedenen Arten von pflanzlicher Milch auf:

  1. Reismilch wird aus den auflösbaren Reispartikeln hergestellt, die nach dem Kochen, Mahlen und Filtern von geschältem Reis übrigbleiben. Der Reis wird zunächst vollständig zu Brei gekocht und gegebenenfalls püriert. Dann wird die gekochte Masse in einem feinen Sieb gegeben und der feuchte Teil, die „Milch“, vom zu trocknenden Teil, d.h. Reismehl, getrennt. Reismilch lässt sich nicht aufschäumen. Auch der Geschmack ist etwas süßlich und stark.
  2. Sojamilch wird aus trockenen Sojabohnen hergestellt, die eingeweicht und dann mit Wasser gemahlen werden. Je nach Marke der Sojamilch lässt sie sich sehr gut oder weniger gut aufschäumen. Bei Sojamilch wird der Geschmack cremig und etwas süßlich. Sie schmecken den typischen Sojageschmack, ob Sie ihn nun mögen oder nicht.
  3. Mandelmilch wird aus Mandeln hergestellt, die mindestens 8 Stunden lang in kaltem Wasser eingeweicht werden. Anschließend werden die eingeweichten Mandeln mit Wasser und gegebenenfalls mit einigen Datteln, in den Mixer gegeben. Mandelmilch lässt sich leicht aufschäumen und hat einen cremigen und nussigen Geschmack. In Kombination mit unserem Matcha ist diese Milch sehr schmackhaft!
  4. Kokosmilch wird hergestellt, indem das geriebene Fruchtfleisch der Kokosnuss in warmem Wasser eingeweicht wird. Kokosmilch lässt sich nicht besonders gut aufschäumen, hat aber einen äußerst leckeren Geschmack in Kombination mit unserem Matcha!

Chantal Voets

Chantal Voets

Chantal Voets, Mitbegründerin von Amanprana, kocht gern und teilt ihr Wissen, alle möglichen Fakten und Inspirationen allen, die es wissen wollen.

 

Webseite von Chantal