Zutaten für rohe schokoladentrüffel

  • 50 g gesüßte und getrocknete Moosbeeren
  • 170 cc Kokosmilch
  • 15 g Gula Java Cacao
  • 75 g Mandelmehl
  • 20 g Kokosmehl
  • Eventuell noch 15-20 g gemahlene Sonnenblumenkerne
  • für eine sahnige Zubereitung: 1 Teelöffel Kokosöl extra vergine

Vorbereitung von rohe schokoladentrüffel

Die Moosbeeren kurz in der Kokosmilch einweichen und dann in einer Küchenmaschine oder mit einem Blender pürieren. Danach die anderen Zutaten hinzufügen. Wenn die Mischung zu feucht ist, eventuell etwas Mandelmehl hinzufügen. Danach die Mischung ungefähr eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, damit sie aushärtet. Danach mit feuchten Händen 12-15 Kugeln, die wie Trüffel aussehen, formen. Die Kugeln eventuell durch Kokosfasern oder geschälte Hanfsamen oder Weizenkeime rollen. Wenn dir der bittere Geschmack des Kakaopulvers gefällt, kannst du sie auch damit bestäuben. Stelle die Kugeln wiederum in den Kühlschrank und lasse sie ein paar Stunden aushärten. Serviere die Trüffel als Frühstück, zwischen Mahlzeit oder Nachtisch.

Wenn dir die Trüffel zu weich sind, kannst du sie eine halbe Stunde (auf Backpapier) in einen Ofen stellen, bei 40 °C. Wenn du einen Obst-und Gemüsetrockner hast, kannst du natürlich auch diesen Trockner verwenden.

Tipp von Rineke:

Fast alle Menschen lieben Schokolade. Leider enthalten unsere Fertigbonbons viel zu viel ungesunde Transfette, Zucker, Zusatzstoffe und meistens auch ziemlich viel Milchpulver. Diese Bonbons sind also nicht unbedingt zu empfehlen, wenn dir deine Gesundheit wichtig ist. Schokolade ist für die meisten Menschen unwiderstehlich, weil sie viele Stoffe enthält, die unsere Stimmung verbessern: Amandamid, Theobromin, Phenylethylamin (nicht in verarbeiteter oder erhitzter Schokolade), Tryptophan, Tyrosin, Magnesium usw.

Also sehr viele Glücksstoffe in einem Nahrungsmittel. Echte Schokolade enthält ebenfalls (also nicht die industriell verarbeiteten Schokolade-Fertigprodukte) eine breite Skala Schutzstoffe (Polyphenole), die unsere Zellen gegen Krankheit und Degeneration schützen. Diese Polyphenole werden bei Erhitzung unwirksam. Weiterhin enthält Schokolade viele Mineralien. Jeden Tag ein wenig roher, purer Kakao ist also eine sehr gesunde Gewohnheit. Milchschokolade hat keinerlei Wirkung auf deine Gesundheit und Stimmung! Die Polyphenole verbinden sich nämlich mit den Milcheiweißen und werden dann nicht mehr aufgenommen. Möchtest du mehr über Schokolade wissen? Lese dann das Buch Superfoods von David Wolfe.

Wähle so oft wie möglich rohe Schokolade, bzw. biologische oder Fair Trade Schokolade mit mehr als 70 % Kakao.

Moosbeeren haben auch eine besondere Eigenschaft für ein gesundes Gehirn. Sie fördern die Produktion von Dopamin. Sie sorgen ebenfalls dafür, dass Dopamin (ein Neurotransmitter, der sehr empfindlich für freie Radikale ist) durch die antioxidative Wirkung der Moosbeeren geschützt wird.

Rezept aus dem niederländischen Kochbuch “Weten van (h)eerlijk eten, deel 2“ von R.Dijkinga, Orthomolekularmedizinerin und Heilpraktikerin.

Ihre Wertschätzung


Rineke Dijkinga

Rineke Dijkinga ist Orthomolekularmedizinerin und hat außerdem richtig viel Ahnung von Ernährung. Sie ist überzeugt von der heilenden Wirkung von (biologischer) Nahrung und geht davon aus, dass Kräuter und Gewürze einen großen Einfluss auf unseren Energiehaushalt, unsere Stimmungen und unser Gewicht haben. Schmackhaft und gut essen gehen Hand in Hand. Wir von Amanprana hatten das Vergnügen zusammen mit Rineke Dijkinga, Autorin von „Alles draait om je hormonen" (Alles dreht sich um Hormone), „Weten van (h)eerlijk eten 1 & 2" (Wissen über köstliches und ehrliches Essen) und „Weetjes over (h)eerlijk eten" (Wissenswertes über köstliches und ehrliches Essen), zahlreiche Rezepte zu entwickeln. Sie möchte vor allem darauf hinweisen, wie wichtig Kräuter und Gewürze sind, dass wir uns biologisch ernährten sollten und dass Vorbeugen besser ist als Heilen.